Anspruchsvolle Hochtouren Ortler, Piz-Palü, Bernina, Walliser Alpen, Montblanc


Monte Cevedale und Ortler     Infos

Geplantes Programm
1. Tag: Treffpunkt in Sulden und Auffahrt zur Schaubachhütte (2581 m), Übernachtung.
2. Tag: Über die Suldenspitze (3376 m) zur Casatihütte und der Nordflanke auf den Monte Cevedale (3769 m), zurück zur Schaubachhütte und Übernachtung.
3. Tag: Wechsel zur Payerhütte (3029 m), Übernachtung.
4. Tag: Besteigung des Ortler (3996 m) über den Normalweg Abstieg ins Tal und Verabschiedung.

Voraussetzungen     Anspruchsvolle Hochtouren

Ausrüstungsliste Hochtouren     zum Download

Karte: Tabacco Blatt 08, Ortlergebiet

Termin
15.08.-18.08.2019     S 3219     Anmeldung

Leistungen
• Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer UIAGM/IVBV
• Organisation

Kleingruppe: 3-4 Teilnehmer

Hinweis: Für die Ortlerbesteigung wird nur in 2-er Seilschaften geklettert und darum wird ein zweiter Bergführer eingesetzt.

Preis € 890,--

Teilnehmerzusatzkosten: 3 Hüttenübernachtungen inkl. Halbpension
ca. € 160,-- für DAV-Mitglieder, Seilbahnen ca. € 50,--


Berninagruppe - Piz Palü Überschreitung     Infos
und Piz Bernina    

Die Gipfel des Piz Palü sind durch den Film “Die weiße Hölle vom Piz Palü”, ein Bergfilmdrama von Arnold Fank aus dem Jahr 1929, weltbekannt geworden. Die Gipfel des Piz Palü und Piz Bernina zählen zu den schönsten Touren der Alpen.

Geplantes Programm

1. Tag: Treffen und Auffahrt mit der Diavolezza-Seilbahn, Übernachtung im Berghaus Diavolezza (2973 m).
2. Tag: Piz Palü-Überschreitung (Ostgipfel 3882 m, Hauptgipfel 3901 m, Westgipfel 3823 m) bis zur Marco e Rosa Hütte (3609 m), Übernachtung.
3. Tag: Über den luftigen Spallagrat auf den Piz Bernina (4049 m), Abstieg und über den Fortezzagrat zur Isla Pers (2750 m), Aufstieg zum Berghaus Diavolezza (2973 m), mit der Seilbahn ins Tal.

Voraussetzungen     Anspruchsvolle Hochtouren

Ausrüstungsliste Hochtouren     zum Download

Karte und Literatur: Landeskarte der Schweiz, Blatt 1277/Bernina. Himmelsleitern - Die schönsten Grattouren der Alpen, von Mario Colonel, AT Verlag

Termine
11.08.-13.08.2019     S 3319     Anmeldung
13.09.-15.09.2019     S 3419     Anmeldung

Leistungen
• Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer UIAGM/IVBV
• Organisation

Kleingruppe: 2 Teilnehmer

Preis € 795,--

Teilnehmerzusatzkosten: Übernachtungen im Berghaus Diavolezza und Rifugio Marco e Rosa inkl. Halbpension ca. CHF 170,-- und Seilbahn CHF 30,--


Walliser Alpen Zermatt     Infos
- Monte Rosa Spaghettirunde 9 Viertausender        

Die Spaghettirunde verläuft nahe der Schweizer Grenze zu Italien und teilweise auf der Südseite der Walliser Alpen. Das besondere daran sind die günstig gelegenen Hütten und das sehr abwechslungsreiche Programm, nur so ist die Besteigung der vielen Viertausender möglich. Weil sich der Tourenverlauf zwischen Dreitausend und Viertausend Meter bewegt, ist eine gute Ausdauer für diese Viertausender Runde notwendig. Der Abschluß ist die Hüttenübernachtung im Rifugio Margherita - ein Traum ist der Sonnenuntergang und Sonnenaufgang!

Geplantes Programm

1. Tag: Treffen in Täsch, Fahrt nach Zermatt, Auffahrt mit der Seilbahn zum Trockener Steg, kurzer Aufstieg zur herrlich gelegenen Gandegghütte (3030 m), Übernachtung.
2. Tag: Auffahrt Klein Matterhorn (3883 m), Breithorn West (4164 m und 4076 m), Abstieg zum Rif. Guide della Val d´ Ayas (3394 m), Übernachtung.
3. Tag: Castor (4423 m und 4174 m) Überschreitung zum Felikhorn (4087 m), Abstieg zur Quintino Sella Hütte, Übernachtung.
4. Tag: Quintino Sella Hütte (3585 m), auf der Südseite des Liskamm zum Il Nasso, Besteigung Corno Nero (4321 m) und Vincentpiramide (4215 m), Abstieg zur Gnifettihütte (3625 m), Übernachtung.
5. Tag: Von Gnifettihütte (3625 m) auf die Ludwigshöhe (4341 m) und Parrotspitze (4432 m) danach zur Signalkuppe (4554 m) zum Rif. Margherita (4554 m), Übernachtung.
6. Tag: Zumsteinspitze (4563 m), Abstieg zur Monte Rosa Hütte (2883 m) und zurück nach Rotenboden (2815 m), Fahrt nach Zermatt, Verabschiedung.

Voraussetzungen     Anspruchsvolle Hochtouren

Ausrüstungsliste Hochtouren     zum Download

Karte: Landeskarte der Schweiz, Blatt 284/Mischabel

Termin
22.07.-27.07.2019     S 3519     Anmeldung

Für Gruppen sind individuelle Termine nach Absprache möglich.

Leistungen
• Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer UIAGM/IVBV
• Organisation

Kleingruppe: 3 Teilnehmer

Preis € 1.090,--

Teilnehmerzusatzkosten: 5 Hüttenübernachtungen inkl. Halbpension für DAV-Mitglieder ca. € 350,-- und Bergbahnen ca. CHF 80,--


Besteigung des Montblanc 4810 m     Infos
- Normalweg    

Der Montblanc ist der höchste Berg der Alpen und daher einer der begehrtesten Viertausender. Für eine erlebnisreiche Besteigung ist eine gute Höhenanpassung notwendig.

Geplantes Programm
1. Tag: Treffpunkt in Les Houches, mit den Bahnen bis Nid d´Aigle (2372 m), Aufstieg zur Tête-Rousse Hütte (3167 m), Übernachtung.
2. Tag: Früher Aufbruch zur Montblancbesteigung, über die Aiguille du Goûter (3863 m) zum Dôme du Gôuter (4304 m) und den schmalen Bossesgrat erreichen wir den Montblancgipfel (4810 m), Abstieg zur Tête-Rousse Hütte, Übernachtung.
3. Tag: Abstieg ins Tal und Verabschiedung.

Hinweise zu Klima, Temperaturen, Wetter und Risiken
Die Besteigung des Montblanc ist für Anfänger ohne Hochtourenerfahrung und ohne Steigeisenkenntnisse nicht geeignet. Die Montblancbesteigung ist mit der Besteigung des Kilimandjaro nicht vergleichbar. Aufgrund der Höhe ist vorab eine entsprechende Höhenanpassung notwendig. Kälte und starker Wind können die Besteigung erschweren oder sogar unmöglich machen. Die Temperaturen können sehr unterschiedlich sein, bis zu 30° C im Tal von Chamonix und auf dem Montblancgipfel je nach Wetter und Wind auf nahezu 5000 m Höhe bis ca. - 25° C (Windchill-Faktor). Bei aller Vorsicht und Umsichtigkeit besteht immer ein gewisses bergsteigerisches Risiko wie Eisschlag, Erfrierung, Gewitter, Höhenkrankheit, Kälte, Lawinen, Steinschlag, Sturm und Wettersturz.

Infoblatt (PDF) zum Besteigen des Montblanc

Voraussetzungen     Anspruchsvolle Hochtouren

Karten: IGN, Chamonix 3630 OT und St-Gervais-Les-Bains 3531 ET

Termine nach Vereinbarung     Kontakt

Leistungen
· Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer UIAGM/IVBV
· Organisation

Kleingruppe: 2 Teilnehmer

Bergführerhonorar pro Person
Bei 1 Teilnehmer = € 1.600,--
Bei 2 Teilnehmer = € 870,--

Teilnehmerzusatzkosten: 2 Hüttenübernachtungen inkl. Halbpension für DAV-Mitglieder und Bergbahnen ca. € 180,--