Skidurchquerungen & Ski Haute Routes


Auf Anfrage sind auch folgende Skidurchquerungen möglich
Silvretta, Ötztaler-Runde mit Wildspitze, Urner Alpen, Wildstrubel-Gruppe, Berner Oberland, Klassische Ski Haute Route von Chamonix nach Zermatt.


Bei allen Veranstaltungen wird vorab eine Sicherheitseinweisung durchgeführt.


Genußvolle Skidurchquerung um St. Antönien mit Sulzfluh     Infos

Diese Skirunde um St. Antönien im Grenzgebiet Prättigau und Montafon bietet interessante Aufstige und lohnende Abfahrten. Das Besondere daran ist mit leichtem Gepäck unterwegs zu sein. Unser Stützpunk ist heimelige Berghaus Sulzfluh auf rund 1770 m Höhe, sehr schön gelegen und mit seinem Outdoor-Whirlpool ein echter Genuß nach der Skitour. Nicht zu kurz kommen die Pulverschneeabfahrten und der absolute Höhepunkt ist die Skibesteigung der Sulzfluh.

Geplantes Programm
1. Tag: Anreise und Treff in St. Antönien, Sicherheitstraining und Programmvorschau, Hotelübernachtung. 2. Tag: Von St. Antönien (1420 m) Aufstieg zum Eggberg (2201 m), Traumabfahrt nach Osten nach Dörfji, zweiter Aufstieg auf das Spitzenbüel (2193 m) mit herrlichem Rundblick und rassige Nordabfahrt nach Partnunstafel (1763 m) zum heimeligen Berghaus Sulzfluh, Übernachtung. 3. Tag: Bei guten und sicheren Bedingungen ist die Skibesteigung auf die Sulzfluh (2817 m) vorgesehen, ansonsten geht es auf die Wissplatte (2626 m), Übernachtung im Berghaus Sulzfluh. 4. Tag: Die Abschlußtour führt uns auf den Schafberg (2455 m) mit herrlicher Ausicht über St. Antönien und Abfahrt über die weiten Hänge zurück ins Dorf.

Voraussetzungen     Leichte Skidurchquerung

Karte: Landeskarte der Schweiz, Blatt 238 S/Montafon

Termin
00.00. - 00.00.2023     W 3523     Anmeldung

Leistungen
· Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer IVBV
· Organisation

· Veranstalterhaftpflichtversicherung
· Sicherheitseinweisung
· Leihweise: LVS-Gerät, Schaufel, Lawinensonde, Biwaksack

Preis 830,- pro Person

Teilnehmerzusatzkosten: 1 Hotelübernachtung · 2 Übernachtungen im Berghaus Sulzfluh · 3 x Halbpension (Abendessen, Frühstück, Marschtee) · Gepäcktransport ca. CHF 320,-


Leichte Albula Skidurchquerung Engadina - Vom Julierpass zum Flüelapass     Infos

Diese einzigartige Skidurchquerung durch die Bündner Alpen im Parc d´Ela, zählt zu den schönsten in der Schweiz und bietet viele Vorzüge: ideales Skitourengelände, wunderschöne abwechslungsreiche Landschaft und jede Menge Abfahrtsgenuß!

Geplantes Programm / Tourenverlauf
1. Tag: Treffpunkt am Julierpass, Hotel La Veduta (2233 m), Aufstieg zur Jenatschhütte (2652 m), Hüttenübernachtung. 2. Tag: Aufstieg zur Fuorcla Laviner (2992 m), Abfahrt durch das traumhafte Val Mulix nach Naz (1789 m) und weiter nach Bergün, Hotelübernachtung. 3. Tag: Von Bergün mit der Seilbahn in das Skigebiet, Aufstieg über die Gipfel des Piz Darlux (2641 m) und Tschimas da Tisch (2871 m), Abfahrt ins Val Plazbi, Aufstieg zur Keschhütte (2627 m), Hüttenübernachtung. 4. Tag: Durch das Hochtal Abfahrt zu Alp Funtauna (2192 m), Aufstieg zum Piz Grialetsch (3131 m) und Abfahrt zur Grialetschhütte (2540 m), Hüttenübernachtung. 5. Tag:  Krönender Abschluß ist die Besteigung des Piz Sarsura Pitschen (3133 m) mit traumhafter Abfahrt ins Unterengadin nach Prazet (1600 m), Rückfahrt mit dem Taxi zum Julierpass, Verabschiedung.
Im Anschluß vom 10.03. bis 11.03.2023 ist eine Skibesteigung des Piz Palü (3900 m) möglich. Die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 3 Personen begrenzt. Preis auf Anfrage.

Voraussetzungen     Leichte Skidurchquerung

Ausrüstungsliste Skidurchquerungen     zum Download

Karten: Landeskarte der Schweiz, Blatt 268 S/Julierpass, Blatt 258 S/Bergün, 259 S/Ofenpass

Termin
05.03. - 09.03.2023     W 3223     Anmeldung

Leistungen
· Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer IVBV
· Organisation
· Veranstalterhaftpflichtversicherung

· Sicherheitseinweisung
· Leihweise: LVS-Gerät, Schaufel, Lawinensonde, Biwaksack

Gruppengröße: 4 - 6 Teilnehmer*innen

Preis € 995,- pro Person

Teilnehmerzusatzkosten: 3 Hüttenübernachtungen für DAV-Mitglieder · 1 Hotelübernachtung Bergün im Doppelzimmer · 4 x Halbpension (Abendessen, Frühstück, Marschtee) · 1 Bergfahrt Skilifte Bergün · 1 Zugfahrt Preda nach Bergün · Rückfahrt Julierpass: ca. CHF 450,-


Skidurchquerung Glarner Alpen mit Skibesteigung Tödi 3613 m     Infos

Die Glarner Alpen sind ein lohnendes Skitourengebiet mit weiten Gletschern und rassigen Abfahrten. Die Runde rund um den Urnerboden und Klausenpass ist besonders vielseitig. Absoluter Höhepunkt ist die Skibesteigung des Tödi mit 3613 m.

Geplantes Programm / Tourenverlauf
1. Tag: Anreise und Treffpunkt Urner Boden am Klausenpass, Hotelübernachtung. 2. Tag: Mit der Seilbahn auf den Fisetenpass (2036 m) und Aufstieg auf den Gemsfairenstock (2972 m), lohnende Abfahrt zur Claridenhütte (2453 m), Übernachtung. 3. Tag: Claridenhütte (2453 m) über den Claridengletscher auf den Clariden (3267 m), Abfahrt zur Fridolinshütte (2109 m), Übernachtung. 4. Tag: Skibesteigung des Tödi (3613 m) und herrliche Abfahrt zur Fridolinshütte, Übernachtung. 5. Tag: Abfahrt nach Tierfeld, mit dem Taxi zurück zum Ausgangspunkt Urner Boden.

Voraussetzungen     Anspruchsvolle Skidurchquerung

Ausrüstungsliste Skidurchquerungen     zum Download

Karte: Landeskarte der Schweiz, Blatt 246 S/Klausenpass

Termin
06.04. - 10.04.2023     W 3323     Anmeldung

Leistungen
· Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer IVBV
· Organisation

· Veranstalterhaftpflichtversicherung
· Sicherheitseinweisung
· Leihweise: LVS-Gerät, Schaufel, Lawinensonde, Biwaksack

Gruppengröße: 3 - 4 Teilnehmer*innen

Preis € 1.200,- pro Person

Teilnehmerzusatzkosten: 1 Hotelübernachtung · 3 Hüttenüber-nachtungen für DAV-Mitglieder · 3 x Halbpension (Abendessen, Frühstück, Marschtee) · 1 Seilbahnfahrt Fisetenpass · 1 Taxifahrt: ca. CHF 360,-


Ortler Skidurchquerung rund um Sulden / Solda    Infos

Eine interessante Skidurchquerung mit den wichtigsten Skigipfeln der Ortlergruppe. Die Hütten sind relativ komfortabel und das südtiroler Essen ist immer ein Genuß!

Geplantes Programm / Tourenverlauf
1. Tag:
Treffpunkt in Sulden, Auffahrt in das Skigebiet, kurzer Aufstieg zum Madritschjoch (3123 m), herrliche Abfahrt zur Zufallhütte (2265 m), Übernachtung. 2. Tag:
Aufstieg zur Suldenspitze (3376 m) und Abfahrt zur Pizzinihütte (2700 m), Übernachtung. 3. Tag:  Besteigung des Monte Cevedale (3769 m), Abfahrt nach Süden zum Rifugio Cevedale G. Larcher (2607 m), Übernachtung. 4. Tag: Über den Vedretta de la Mare zum Palon de la Mare (3703 m), Abfahrt zur Brancahütte (2498 m), Übernachtung. 5. Tag: Besteigung des Monte Pasquale (3553 m), Abfahrt zur Pizzinihütte (2700 m), Übernachtung. 6. Tag: Pizzinihütte (2700 m) Aufstieg zum Langferner-Joch (3266 m) und Eisseepaß (3141 m) m), Abfahrt nach Sulden (1900m), Verabschiedung.

Voraussetzungen     Anspruchsvolle Skidurchquerung

Ausrüstungsliste Skidurchquerungen     zum Download

Karte: Tabacco Blatt 08, Ortles - Cevedale Ortlergebiet

Termin
17.04. - 22.04.2023     W 3423     Anmeldung

Leistungen
· Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer IVBV
· Organisation

· Veranstalterhaftpflichtversicherung
· Sicherheitseinweisung
· Leihweise: LVS-Gerät, Schaufel, Lawinensonde, Biwaksack

Gruppengröße: 4 - 6 Teilnehmer*innen

Preis € 1.090,- pro Person

Teilnehmerzusatzkosten: 5 Hüttenübernachtungen für DAV-Mitglieder · 5 x Halbpension (Abendessen, Frühstück, Marschtee) · 1 Seilbahnfahrt: ca. € 350,-