Klettersteig Alpspitze und Höllental Zugspitze


Klettersteig Alpspitze und Höllental Zugspitze     Infos

Der Klettersteig auf die Alpspitze und auf Deutschlands höchsten Berg die Zugspitze, bietet eindrucksvolle Eindrücke in einer bizarren Gebirgslandschaft. Zum Angewöhnen steht zuerst die Alpspitzbesteigung auf dem Programm, krönender Abschluss ist der atemberaubende Klettersteig durch das Höllental auf die Zugspitze. Geeignet für geübte und ausdauernde Bergwanderer.

Geplantes Programm
1. Tag: Anreise Garmisch-Partenkirchen, Auffahrt mit der Kreuzeckbahn zum Kreuzeck Haus (1650 m), Einführung in das Klettersteingehen, Übernachtung.
2. Tag: Besteigung der Alpspitze (2620 m) über Alpspitzferrata, Abstieg über die Schöngänge zurück zum Kreuzeckhaus, Übernachtung.
3. Tag: Wanderung zur Grieskarscharte (2465 m), einsamer und beeindruckender Abstieg ins Matheisenkar zur Höllentalangerhütte (1379 m), Übernachtung.
4. Tag: Von der Höllentalangerhütte (1379 m) über den anspruchsvollen Höllentalklettersteig auf die Zugspitze (2962 m), Abfahrt mit der Seilbahn zum Eibsee und Rückfahrt zur Talstation der Kreuzeckbahn, Verabschiedung und Abreise.

Voraussetzungen: Geeignet für geübte und ausdauernde Bergwanderer, Kondition für 6 bis 8 Stunden Gehzeit, Klettersteig Schwierigkeit K3 (ziemlich schwierig).

Ausrüstungsliste Klettersteige     zum Download

Karte und Literatur
Alpenvereinskarte Nr: 4/2, Wetterstein- und Mieminger Gebirge.
Klettersteigatlas Alpen, Über 880 Klettersteige in den Alpen, Bruckmann Verlag.

Termine
21.07.-24.07.2018     S 2818     Anmeldung
01.09.-04.09.2018     S 2918     Anmeldung

Individuelle Termine für Gruppen auf Anfrage.

Leistungen
· Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer UIAGM/IVBV
· Organisation
· 3 Hüttenübernachtungen für DAV-Mitglieder
· Leihweise: Anseilgurt, Klettersteigset, Helm, Seil

Kleingruppe: 4 Teilnehmer

Preis € 590,--

Teilnehmerzusatzkosten: Seilbahnen und Transfer
ca. € 50,--