Specials infos

Besteigungen von Piz Badile und Piz Cengalo

Allgemeines
Wer kennt sie nicht, die riesigen Granitpanzer, von Sondrio hat man freien Blick auf Piz Badile und Piz Cengalo. Die Normalwege auf die bekanntesten Kletterberge des Bergells, sind auch für den weniger ambitionierten Kletterer möglich. Die Schwierigkeiten übersteigen nur selten den oberen 3. Grad. Beide Touren werden vom Rifugio Gianetti aus bestiegen, hier im Süden des Bergells beeindruckt das wilde Ambiente und die Abgeschiedenheit.

Voraussetzungen
Klettererfahrung im 3. Grad als Seilzweiter, selbständiges Abseilen, Kletterschuhe sind von Vorteil. Kondition: Die Aufstiege mit bis zu 900 Höhenmeter dauern 4-5 Stunden, hinzu kommt der Abstieg.

Karte und Literatur
Landeskarte der Schweiz, Blatt 278 Monte Disgrazia.
Badile, Kathedrale aus Granit, AS Verlag.

Persönliche Ausrüstung Klettern
Geeignete Leichtbergschuhe/bedingt steigeisenfest Bergschuhe für den Zu- und Abstieg, Kletterschuhe, Anseilgurt, Helm, eventuell Leichtsteigeisen, Schraubkarabiner, HMS-Karabiner, Bandschlinge, Abseilachter, Rucksack, wetterfeste Bekleidung, Mütze, Handschuhe, Stirnlampe und Ersatzbatterien, Sonnenbrille, Haut- und Lippenschutz, Tourenproviant, Trinkflasche. Eine ausführliche Ausrüstungsliste erhalten Sie mit der Reisebestätigung.

Termin nach Vereinbarung
Für diese Tour sind 3-4 Tage einzuplanen.

Leistungen
• Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
• Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
• Organisation

Gruppengröße: 2 Personen

Preis € 890,-

Teilnehmerzusatzkosten
2 Hüttenübernachtungen inkl. Halbpension für DAV-Mitglieder ca. € 120,-

........................................................................................

nach obendrucken

 

Angebote

 

Schneeschuhwandern
Eisklettern
Winterbergsteigen
Freeride Ski
Heliski
Skitouren
Skidurchquerungen
Kletterkurse
Kletterführungen
Klettersteige
Hochtouren
Viertausender der Alpen
Montblancbesteigung
Eistouren
Exklusivführungen im Winter und Sommer